EKHG » Semesterprogramm » 09.11. Tod made in Germany

Fr 9. November 19.30 Uhr Arche
(evang. Gemeindehaus neben Wohnheim Neißestr.)

„Tod – made in Germany?“

 

 

 

Die ausufernden Rüstungsexporte stellen inzwischen ein anerkanntes Problem auch in der Politik dar.
Jüngst haben sich die Regierungsparteien gegenseitig die Schuld hierfür zugeschoben.
Man fragt sich, wie es möglich ist, dass Deutschland diese Thematik nicht in den Griff bekommt, obwohl das Grundgesetzt z.B. vorsieht, dass von Deutschland Frieden ausgeht.
Die Aktion „Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ demaskiert, was viele gerne stillschweigend haben wollen. Die Synodalen der Evang. Landeskirche haben in Ihrer letzten Synode mehrheitlich beschlossen, dass dieser Aktion beigetreten werden soll. Dies war auch eine Frucht aus dem Grundsatzbeschluss der Synode im Herbst 2016 und der danach herausgegebenen Handreichung.
Am Abend wird der Schwerpunkt auf dieser Handreichung liegen, doch darüber hinaus auch berichtet werden, was sich in der Friedensarbeit in der Landeskirche gegenwärtig tut.
Pfarrer Joachim Schilling ist seit September 2013 Pfarrer in Plochingen und zugleich Beauftragter für Friedensarbeit für die Evangelische Landeskirche Württemberg im Friedenspfarramt in Stuttgart.